Freitag, 1. Oktober 2010

Ist der Stuttgarter Flughafen der wichtigste Airport Europa`s?

Im Rahmen des Projekts Stuttgart 21 soll die Hochgeschwindigkeitsstrecke Stuttgart - Ulm als Teil der europäischen Magistrale Paris - Bratislava einen Bahnhof am Flughafen Stuttgart erhalten bzw. unmittelbar am Flughafen vorbeifahren.

Bei einem Blick auf den Streckenverlauf der Magistrale Paris - Bratislava wird man stutzig. Es gibt außer dem Flughafen Stuttgart keinen einzigen anderen Flughafen, an dem diese Magistrale unmittelbar vorbeifährt oder gar anhält.



Dies gilt für die beiden großen Flughäfen von Paris, Charles de Gaulle und Orly, genauso wie für den Flughafen von Straßburg, den Flughafen von Karlsruhe-Baden, den Flughafen von Augsburg, den Flughafen von München, den Flughafen von Salzburg, den Flughafen von Linz, den Flughafen von Wien und den Flughafen von Bratislava.

Unter diesen Flughäfen befinden sich ganz schön große Kaliber. Der Flughafen Charles de Gaulle hatte im Jahr 2009 58 Mio Fluggäste pro Jahr, der Flughafen Orly 25 Mio Fluggäste, der Flughafen München 32 Mio Fluggäste und der Flughafen Wien 18 Mio Fluggäste. Stuttgart hingegen hatte im Jahr 2009 nur knapp 9 Mio Fluggäste.

Auch der Blick in die Zukunft gibt Rätsel auf. Der Flughafen Charles de Gaulle hat vier Start- und Landebahnen und ein Potenzial von 80 Mio Fluggästen pro Jahr, der Flughafen Orly hat mit zwei Bahnen ein Potenzial von 35 Mio Fluggästen pro Jahr. Der Flughafen München hat zur Zeit zwei Bahnen, eine dritte Bahn befindet sich im Planfeststellungsverfahren und Fachleute sagten bei einer Fortsetzung der derzeitigen Wachstumsrate bereits eine vierte und fünfte Bahn für München voraus. Die Passagierzahl in München wird sich nach Eröffnung der dritten Bahn auf die 50 Mio zubewegen. Wien hat zwei Bahnen, eine dritte Bahn ist in Planung, die Passagierzahl wird dann 30 - 40 Mio pro Jahr betragen. Und Stuttgart? Stuttgart hat eine Bahn und dabei wird es auch bleiben. Die Passagierzahl wird nicht über 14 Mio pro Jahr steigen.   

Warum also müssen die Fernzüge einer europäischen Magistrale am Stuttgarter Flughafen anhalten bzw. unmittelbar dort vorbeifahren? Sollen die Fahrgäste von anderen Verdichtungsräumen zum Stuttgarter Flughafen gekarrt werden, um dort abzufliegen? Was für ein Unsinn! Oder gibt es doch Geheimpläne zum Ausbau des Stuttgarter Flughafens hin zu einem Groß- und Interkontflughafen? Falls ja, würden wir das gerne von den Zuständigen hören.

Falls dies aber nicht der Fall sein sollte, passt die Anbindung des Stuttgarter Flughafens an die Magistrale Paris - Bratislava einfach nicht mit der Größe und Bedeutung dieses Flughafens zusammen. Da stimmt etwas nicht.

Diese Widersprüche bei der Einbindung des Stuttgarter Flughafens in das Fernverkehrsnetz der Bahn bezeugen den Charakter des Projekts Stuttgart 21. Dies ist ein größenwahnsinniges Projekt. Es steht in einer Reihe mit der unsäglichen Olympiabewerbung Stuttgarts und vielen anderen Dingen, die aus Minderwertigkeitskomplexen heraus aus dem Hut gezaubert werden. Wirkliche Lebensqualität und Attraktivität können solche Projekte jedoch der Stadt nicht geben. Ihre wirklichen Defizite können diese Projekte nicht beheben. Dazu bräuchte es anderer Prioritäten.  

Die Anbindung des Stuttgarter Flughafens an den Fernverkehr im Rahmen des Projekts Stuttgart 21 wird auch noch das Thema des nächsten Posts sein. Und im übernächsten Post geht es dann darum, wie man dem Stuttgarter Flughafen einen gegenüber dem heutigen Zustand verbesserten Bahnanschluss bieten kann.    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen